Schwanzgeile junge Sau lässt sich im Asylantenheim durchnehmen

strapshure

Ich konnte es mir nicht verkneifen nachdem ich das hier gelesen habe es selbst zu probieren. Ich bin Gestern später am Abend zu den Flüchtlingen gegangen. Ich sehe mit meinen 21 Jahren etwas jünger aus und habe mir schwarze Strapse angezogen ohne Slip, einen sehr kurzen Minirock und ein Bauchfreies Top und nur noch einen langen Mantel angezogen. Draußen vor der Tür standen auch schon ein paar Männer verschiedenen Alters und guckten schon leicht verdutzt zu mir. Ich ging direkt weiter zu Ihnen hin, mir war war schon ein wenig mulmig dabei und fragte erst mal nur mit Handzeichen nach einer Zigarette und Feuer, was sie mir dann auch gaben. Bevor ich gehen wollte ist mir dann was aus der Tasche raus gefallen. Die Gelegenheit nutze ich und bückte mich so das Sie unter meinen Mantel und unter den Rock gucken könnten, ich ließ mir ein wenig zeit dabei um zu gucken was passiert. Es dauerte nicht lange und einer der jüngeren fasste mir an meine beiden Löcher und sagte irgendwas was ich nicht verstanden habe. Aus der Position habe ich direkt angefangen den Mantel auszuziehen wobei die Kerle direkt einen Ständer bekommen haben. Sie nahmen mich an den Armen und zerten mich in irgendein Zimmer wobei ich so tat als ob ich das nicht möchte. Alle haben Ihre Hose ausgezogen und ihre schwänze rausgeholt damit ich denen einen Blase, jeweils einen in der Hand und einen im Mund, wobei der mir den sehr tief in den Hals schob. Einer der jüngeren habe ich gesehen das er hinter mich ging, er fing kurz an mir beide Löcher zu lecken. Er hörte auf und fing an was daher zu reden und versohlte mir den Hintern recht kräftig und steckte mir sehr fest seine Finger in den Po und versuchte meine Pussy zu fisten. Die Tür ging auf und es kamen noch ein paar Männer, alle wollte mich ficken und sie fingen so langsam an Ihre schwänze zu wichsen. Einer legte sich auf den Boden und ich wurde auf Ihn gesetzt,er steckte seinen Schwanz direkt in meine nasse Votze, einer kam zu meinem Mund und wollte wieder einen Blowjob. Er steckte mir seinen Penis wieder tief in den Hals, wobei mir auch noch einer seinen dicken Prügel in meinen Po mit Gewalt stecken wollte. Ich schrie auf aber man hörte nichts weil meine Kehle voll war mit dem Schwanz. Die Männer haben sich direkt nach dem anspritzen in mir unter einander getauscht und wichsen weiter. Ich glaube fast jeder aus dem Haus war da um mich zu ficken und zu bekamen. Es waren viele Männer die sehr viel in mich abgespritzt haben. Als ich dachte sie wären fertig hielten sie mich noch am Boden und alle wollte auf mir noch mal abspritzen. Mein ganzer Körper war voll mit sperma, meine beiden Löcher triefen schon und alles wollte raus, Haare, Gesicht, Kleidung und alles was man an Haut gesehen hat war voll mit sperma. Sie waren fertig und gingen weg bis auf einer, der lachte nur und zeigte in eine Ecke wo eine Kamera hing. Er packte mich und schmiss mich raus und warf noch eine Schachtel kippen mit Feuerzeug raus und meinen Mantel hinter her.

[Mehr Flüchtlingsporno aka Refugee Porn gefällig? Dann lies doch mal “Tagebucheintrag 30.09.2015: Hobbyhure auf Undercover-Mission im Flüchtlingsheim” von Nastassja Fickvieh – meine Empfehlung]

About exzentrischeliebe

Erotische Geschichten fernab der Norm https://exzentrischeliebe.wordpress.com/
This entry was posted in das erste mal, flüchtlingsporno, flüchtlingssex, gangbang, gruppensex, porno, refugee porn and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s