Das Analprojekt

analhure

Eine Woche lang NUR Analsex. So, ich werde mich jetzt sieben Tage lang jeden Abend von einem anderen Kerl in den Arsch ficken lassen. Hab ich einfach Bock drauf und momentan bin ich eh total analgeil. Werde tagsüber meinen kleinen Glitzerplug in der Rosette tragen und ihn dann jeden Abend schön gegen einen harten Schwanz eintauschen.

Mal sehen wer es mir am besten besorgt und wer es schafft mich bis zum Orgasmus zu bumsen. Und mal schauen wer mir so richtig schön das Arschloch leckt und wer mich besonders gut anal fingert. Hab bereits eine neue Tube Gleitgel besorgt und mich nun für jeden Abend verabredet. Heute Abend geht der Spaß auch schon los.

1. Eine Woche, sieben Tage

2. Jeden Abend ein anderer Schwanz

3. NUR Analsex (Nur Dildos sind in der Muschi erlaubt)

4. Tagsüber Glitzplug in der Rosette tragen

5. Ich versuche ein paar Fickbilder zu machen

Let the game begin!

TAG 1

Gestern Abend ging mein Analprojekt los. Ich hatte Besuch von einem alten Bekannten und als ich ihm von meinem Vorhaben erzählte, war er geehrt der Erste sein zu dürfen. Er ist einer der wenigen die mich anal zum Orgasmus bringen können und gestern hat er noch einmal einen drauf gelegt.

Zuerst leckte er mir ausgiebig die Rosette und drang leicht mit seiner Zungenspitze ein, dann fingerte und dehnte er mich langsam. Mit viel Spucke führte er mir dann einen größeren Analplug ein und ich fing an mich mit meinem Mund um seinen bereits harten Schwanz zu kümmern. Ich lutschte ihn gierig und machte ihn schön nass. Dann warf er mich auf den Rücken und zog den Plug leicht raus und begann mich leicht damit zu ficken. Ich stöhnte bereits laut und er erbarmte sich meiner. Er entfernte den Plug und setzte seine Eichel an.

Langsam und mit stetem Druck glitt er bis zum Anschlag in meinen Arsch. Er zog ihn langsam fast wieder raus und glitt erneut komplett ihn mich, das wiederholte er einige Male, damit ich mich an seine Schwanzgröße gewöhnte. Dann wurde er langsam schneller und seine Stöße härter und kürzer. Nun fing er an mich in schnellem Tempo an zu rammeln, während ich meine Beine nun weit auseinander spreitzte und anfing mir meine Muschi vor seinen Augen zu streicheln.

Ich zog meine Schamlippen auseinander, massierte mir meinen Kitzler und ließ ab und zu ein bis zwei Finger reingleiten. Er wurde etwas langsamer doch er stieß seinen Schwanz nun immer wieder voller Wucht tief in mich. Ein angenehmer Schmerz überrollte mich dabei und ich keuchte laut unter jedem Stoß. Wir waren beide kurz vorm Höhepunkt, also feuerte ich ihn nun an: „Dein Schwanz tut so gut in meinem Arsch“ „Ich liebe es wenn du mich so hart fickst“ „Gib mir eine ordentliche Spermafüllung“

Ich massierte mir meinen Kitzler nun immer schneller um gleichzeitig mit ihm zu kommen und merkte wie sein Schwanz in meiner Rosette pulsierte. Er stöhnte laut und heftig auf, als er mir seinen Samen tief in den Darm jagte und auch ich ließ nun endlich meinen Orgasmus zu. Mein Körper zitterte, ich wimmerte leise, mein Schließmuskel zog sich immer wieder schnell zusammen und presse somit die letzten Tropfen aus seinem Schwanz. Wir hielten kurz inne, dann zog er sein Pimmel raus und die Spermasoße fing mir leicht an aus dem Arsch zu laufen.

Soviel zu meinem ersten Tag des Analprojekts. Ich freue mich schon auf heute Abend und einen neuen Schwanz. Mein Exfreund ist über das verlängerte Erste Mai-Wochenende in der Stadt und wir ficken gelegentlich noch miteinander…

About exzentrischeliebe

Erotische Geschichten fernab der Norm https://exzentrischeliebe.wordpress.com/
This entry was posted in analverkehr, von hinten and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s